Antrag der Ortsbeiratsfraktion der CDU im Ortsbeirat 7 Frankfurt am Main

Antrag

 Zeitlich begrenzten Mietvertrag für die Au 14-16 abschließen

 Die Stadtverordnetenversammlung wird gebeten, den Magistrat aufzufordern, den Besetzern der Städtischen Liegenschaft „in der Au 14-16“nur einen zeitlich begrenzten Mietvertrag auszuhändigen. Anschließend ist das Haus allen Bürgern dieser Stadt in der Art eines Bürgerhauses zugänglich zu machen.

Dafür ist ein Nutzungskonzept zu erarbeiten.

Begründung:

Das besetzte Haus, welches im Eigentum der Stadt Frankfurt ist, wird z.Zeit unrechtmäßig alleine von den Besetzern mit Duldung der Stadt genutzt, denn es gehört allen Bürgern. Gleichzeitig leiden viele andere Einrichtungen wie Schulen, Sportvereine, soziale Einrichtungen und normale Bürger dieser Stadt an räumlichen Angeboten durch die Stadt. Dies ist eine Ungleichbehandlung der Bürger und darf daher nicht länger hingenommen werden. Das Gelände muss ALLEN  nach einem vorliegendem Nutzungskonzept zugänglich sein  und nicht nur linken Hausbesetzern. Sonst verletzt die Stadt dauerhaft  ihre Neutralitätspflicht gegenüber den Bürgern.

Um eine Eskalation zu vermeiden, ist ein zeitlich begrenzter Mietvertrag sicher notwendig. Danach muss mit der Bevorzugung der Hausbesetzer Schluss sein.

Antragsteller                                                      CDU Fraktion

Veljko Vuksanovic                                            Alexander Zollmann

Inder Aue

Das Wohn- und Kulturzentrum In der Au 14. Foto: christoph boeckheler – Frankfurter Rundschau 7.9.2017

Advertisements
Veröffentlicht unter Sonstiges

Unsere Termine im September

Einladung-zu-Terminen-September17

Bild | Veröffentlicht am von

Einladung zum Stammtisch

Presse-Stammtisch--Septl

Bild | Veröffentlicht am von

Einladung zum Sommerfest

Sommerfest-2017-Plakat

Bild | Veröffentlicht am von

Straßenfest „Alt Rödelheim“

Samstag 24. Juni 2017

Impressionen

 

Veröffentlicht unter Bilder, Bundestag, Hessischer Landtag, Presse, Rödelheim, Veranstalltungen | Verschlagwortet mit , , ,

CDU am Rödelheimer Straßenfest

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde,

am Samstag, den 24.06.2017 ab 13.00 Uhr veranstaltet der Rödelheimer Vereinsring das „Rödelheimer Straßenfest“ zusammen mit vielen Vereinen einem bunten Programm und fetziger Musik.

Als Mitgliedsverein  beteiligen wir  uns mit einem  eigenen Stand an diesem Fest. Dazu sind alle Freunde der CDU-Rödelheim/Hausen recht herzlich eingeladen.

Als besondere Gäste dürfen wir dieses Jahr unsere Kandidatin für das Amt des Oberbürgermeisters Dr. Bernadette Weyland, unseren Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Matthias Zimmer und unseren Landtagsabgeordnetten Ulrich Caspar auf unserem Stand ab 16:00 Uhr begrüßen.

Natürlich benötigen wir auch Unterstützung am Stand. Wer also Lust hat mitzumachen, der kann sich gerne melden unter  obraz@gmx.de oder direkt zum Stand kommen.

Wir freuen uns sehr über Ihre Beteiligung.

Liebe Grüße Alexander  Zollmann im Auftrag des Vorstandes

Veröffentlicht unter Bilder, Bundestag, CDU Frankfurt, Rödelheim, Termíne, Veranstalltungen

Pressemitteilung

„Schuld sind immer die anderen“  Ein Maulkorberlass für jüngere Politiker

FNP vom 10.6.17 …..

In seinem Artikel „Schuld sind immer die anderen“ in

DIE WOCHE IM RÖMER

stellt Herr Murr nachvollziehbar fest, dass es billig ist, mit seiner eigenen Kritik immer auf die anderen  zu zeigen.

Auf der anderen Seite wird seine Schlagzeile gerade für jüngere Politiker sehr schnell  zu einem Maulkorberlass.

Denn ein jüngerer Politiker, der einen alt bekannten Missstand, wie das besetzte Haus in der Au aufgreift, ist für die Fehler der Vergangenheit schließlich nicht  verantwortlich.

Trotzdem  ist es sogar die Pflicht z.B. eines Stadtverordneten, ohne Rücksicht auf die  Vergangenheit,  aktuelle Missstände aufzugreifen. Nichts anderes tut der CDU Stadtverordnete Christoph Schmitt, dem wir dafür sehr dankbar sind. Übrigens; Immer die anderen waren z.B. alle CDU-Ortsbeiratsfraktionen  der letzten 25 – 30 Jahren aus dem Ortsbezirk 7, die mehr oder weniger laut den Au-Skandal angesprochen haben. Leider erfolglos zum Ärger vieler Bürger.

Aber das wird dann sicher keine Schlagzeile wert sein.

 

Alexander Zollmann

Vorsitzender der CDU Rödelheim-Hausen-Industriehof

Fraktionsvorsitzender

CDU-Fraktion im Ortsbeirat 7

 

Veröffentlicht unter CDU Frankfurt, Presse, Sonstiges

Pressemitteilung Sonntagstreff Juni

„Sicherheit und Frieden in unruhigen Zeiten- keine Selbstverständlichkeit“

Ulrich Casper

Ulrich Casper

Eine lebhafte Diskussionsveranstaltung mit unserem Landtagsabgeordneten Ulrich Caspar beim CDU Sonntagstreff am 18.6.2017 in Rödelheim.

Am Sonntag, dem 18. Juni 2017 veranstaltete die CDU wieder ihren monatlichen Sonntagstreff in der Bäckerei Schaan. Diesmal wurde das Thema „Sicherheit und Frieden in unruhigen Zeiten-   keine Selbstverständlichkeit“ gewählt.  Die Erläuterung des Themas übernahm unser Landtagsabgeordneter Ulrich Caspar.

In einem weiten Bogen zeigte er die momentane politische Landschaft sowohl in Europa als auch in der Welt durch Aufzählung der aktuellen „Spieler“ wie Putin, Trump, Erdogan usw. auf. Gerade Putin, der durch seine systematische Unterstützung von nationalistischen und antieuropäischen Kräften sowie der Wahlbeeinflussung durch soziale Medien Europa spalten will, ist eine besondere Bedrohung für die westlichen Demokratien. Auch der mit „Fake-News“ in GB herbeigeführte Brexit sei eine Spaltung bzw. Schwächung Europas. Das alles sind Entwicklungen, die zu Zeiten der Regierungszeit von Helmut Kohl nicht denkbar gewesen wären. Entsprechend fiel die Würdigung anlässlich seines Todes an diesem Morgen aus.

Desweiteren kritisierte Ulrich Caspar den SPD-Kandidaten Schulz. Kanzler könne er nur mit rot-rot-grün werden und dann würde in Deutschland alles anders.  Die Sozialisten in Frankreich hätten unter Hollande gezeigt, wie eine Politik der Steuererhöhungen zum Ausbleiben von Investitionen und zum massiven Anwachsen der Arbeitslosigkeit geführt hätte. Rot-rot-grün würde die gute wirtschaftliche Entwicklung beenden und damit wären nicht mehr die notwendigen Mittel für unsere sozialen Sicherungssysteme da.

Auch eine laufende Anpassung der Sicherheitsgesetze wegen terroristischer Bedrohungen wäre mit rot-rot-grün nicht zu machen.

Caspar betonte daher, dass nur eine CDU-geführte Bundesregierung in unruhigen Zeiten für äußere, innere und soziale Sicherheit stehe, was entscheidend für unser zukünftiges Leben in Deutschland wäre.

Alexander Zollmann

Veröffentlicht unter CDU Frankfurt, Hausen, Hessischer Landtag, Presse, Rödelheim, Sonstiges, Veranstalltungen

Sonntagskaffee mit Ulrich Caspar

Frühschoppen-Juni--2017-pdf

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , ,

Putin und der Westen

Einladung-RödelheimJuni2017-final

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit