Pressemitteilung

„Schuld sind immer die anderen“  Ein Maulkorberlass für jüngere Politiker

FNP vom 10.6.17 …..

In seinem Artikel „Schuld sind immer die anderen“ in

DIE WOCHE IM RÖMER

stellt Herr Murr nachvollziehbar fest, dass es billig ist, mit seiner eigenen Kritik immer auf die anderen  zu zeigen.

Auf der anderen Seite wird seine Schlagzeile gerade für jüngere Politiker sehr schnell  zu einem Maulkorberlass.

Denn ein jüngerer Politiker, der einen alt bekannten Missstand, wie das besetzte Haus in der Au aufgreift, ist für die Fehler der Vergangenheit schließlich nicht  verantwortlich.

Trotzdem  ist es sogar die Pflicht z.B. eines Stadtverordneten, ohne Rücksicht auf die  Vergangenheit,  aktuelle Missstände aufzugreifen. Nichts anderes tut der CDU Stadtverordnete Christoph Schmitt, dem wir dafür sehr dankbar sind. Übrigens; Immer die anderen waren z.B. alle CDU-Ortsbeiratsfraktionen  der letzten 25 – 30 Jahren aus dem Ortsbezirk 7, die mehr oder weniger laut den Au-Skandal angesprochen haben. Leider erfolglos zum Ärger vieler Bürger.

Aber das wird dann sicher keine Schlagzeile wert sein.

 

Alexander Zollmann

Vorsitzender der CDU Rödelheim-Hausen-Industriehof

Fraktionsvorsitzender

CDU-Fraktion im Ortsbeirat 7

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter CDU Frankfurt, Presse, Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.